Maibock hat richtig Bock gemacht!

Am Freitag überführten Chrissi und Philipp (seine erste Ostseecup Regatta) die test nach Travemünde. Um 18 Uhr liefen wir in Travemünde ein, brachten die Rennziege auch gleich in den Racemode (Segelwechsel usw.) und checkten uns im Raceoffice ein. Danach gab es lecker Schnitzel mit Pommes und unser verdientes Welcome-Beer For Free in der „Marina“. Gegen 21 Uhr sind dann Line und Matze in Travemünd eingetroffen und wir ließen den Abend auf der „Matrix“ mit Bier ausklingen. Die Mittelstrecke am Samstag war von schwachen, drehenden Winden von 6 bis 10 Knoten geprägt. Um 11 starteten wir zusammen mit der OSC II Gruppe zur Mittelstrecke (ca. 18 sm). Bis kurz vor der vorletzten Bahnmarke lief es auch richtig gut für uns. Nur leider lagen wir dann ca. 25 Minuten am gleichen Fleck und sind rückwärts getrieben durch Strom und Schwell. Nachdem wir Rasmus dann mehr Sherry gegeben hatten, ging es auch endlich wieder vorwärts 🙂 Ab der vorletzten Bahnmarke ging es dann unter Spi nach Travemünde zurück. Auf dem Weg ins Ziel standen wir dann wieder kurz im Loch und das kostete uns Zeit. Somit verpassten wir knapp Platz 1 in der OSC III. Am Sonntag wollten wir dann die Up & Downs rocken. Bei 12-17 Knoten Wind fuhren wir hoch motiviert als erstes Boot aus dem Hafen um uns perfekt vorzubereiten. Alles lief nach Plan, aber leider war unsere Rennziege ein wenig zu schnell über die Startlinie und wir verloren wieder wertvolle Sekunden die zum Sieg fehlten. In der letzten Wettfahrt hat dann alles super gepasst und wir fuhren einen Tagessieg ein. Wir sind sehr zufrieden mit unserer Performance an diesem Wochenende, hatten zwei super Segeltage und für uns war es ein perfektes Training mit Hinblick auf die IDM-See im Juli in Travemünde.

Die test ist wieder da und wir freuen uns auf die nächsten Regatten!

Eure Testis

Eine Antwort auf „Maibock hat richtig Bock gemacht!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.